Make your own free website on Tripod.com

Die subtropische Klimazone


Das subtropische Wechselklima (Mittelmeerklima)

Athen, Griechenland

bestimmende Druckgebiete/Winde Temperaturen und Niederschläge Vegetation/Vegetationszone
Sommer unter Einfluss des subtropischen Hochdruckgürtels
Winter unter Einfluss der außertropischen Weswinde (Tiefdruckwirbel)
Sommer heiß und trocken
Winter kühl und feucht
Bäume und Sträucher mit festen Blättern; viele Gegenden (z.B. Griechenland) baumlos (Raubbau)
Zone der Hartlaubgewächse

Verbreitung des Mittelmeerklimas



mediterane Vegetation - Steineiche Mediterane Vegetation - Macchia



Das subtropische Ostseitenklima

Buenos Aires, Argentinien

bestimmende Druckgebiete/Winde Temperaturen und Niederschläge Vegetation/Vegetationszone
Sommer unter Einfluss von außertropischen Monsunwinden (werden zu außertropischen Westwinden), Winter wird von verschiedenen Winden beeinflusst (z.B. Westwinde) Sommer warm unbd feucht
Winter kühl, aber weniger feucht
subtropischer Laubwald (Lorbeergewächse)
Lorbeerwald

Verbreitung des subtropischen Ostseitenklimas





Das trockene und feuchte Passatklima


Kairo, Ägypten

Wüste
bestimmende Druckgebiete/Winde Temperaturen und Niederschläge Vegetation/Vegetationszone
ganzjährig unter Einfluss des subtropischen Hochdruckgürtels und der Passatwinde Temperaturen ganzjährig hoch
kaum (keine) Niederschläge
kaum Vegetation, kleine Sträucher, dichte Vegetation nur an Oasen
Wüsten und Halbwüsten

Das feuchte Passatklima entsteht, wenn die Passatwinde vom Meer kommen. Da die Passatwinde immer aus östlichen Richtungen wehen, befindet sich das feuchte Passatklima immer an Ostküsten. In Regionen des feuchten Passatklimas treten deshalb üppige Laubwälder (Regenwälder) auf.

Miami, USA


Everglades

Verbreitung des Passatklimas