Make your own free website on Tripod.com

Test 1






Name

Email




1. Welche Definition passt zu dem jeweligen Grundbegriff der Klimatologie?

a) Witterung Charakteristische Verteilung der häufigsten mittleren und extremen Niederschlags und Temperatur Werte an einem Ort
Der vorherrschende Wetterablauf über einen etwas längeren Zeitraum
Zustand der Atmospäre über ein größeres Gebiet (z.B. Mitteleuropa)

b) Klima Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit
Summe der Niederschläge in einem Gebiet in einem Jahr dividiert durch die Jahresmitteltemperatur
Klima ist der langjährige Durchschnitt charakteristischer Witterungen, wie er sich durch die Sonneneinstrahlung auf die Erdoberfläche und die daraus resultierende atmosphärische Zirkulation ergibt

c) Wetter Zustand der Atmosphäre an einem bestimmten Ort zu einer bestimmten Zeit
Niederschlagsmenge pro Minute
Summe aller atmosphärischen Prozess auf der Erde


2a) Welche der folgenden Begriffe sind Klimaelemente Niederschlag
Bevölkerungsdichte
Erdrotation
Luftdruck
Wind
Meeresströmungen
Lufttemperatur



2b) Welche der folgenden Begriffe sind Klimafaktoren? Luftfeuchtigkeit
Schiefe der Ekliptik
Relief
Bewölkung
Geographische Breite
Luftschichtung
Vegetation






3a) Welches sind die wichtigsten Gase aus denen sich die Erdatmosphäre zusammensetzt?
3b) Weshalb ist der Wasserdampf in der Atmosphäre so wichtig für das Klimageschehen?

3c) Fülle die Lücken im untenstehenden Text.

Der vertikale Aufbau der Atmosphäre

Die innere Atmosphäre hat bis in eine Höhe von 400 km einen Aufbau und ist von unten nach oben in die , , , und unterteilt. Für das klimatische Geschehen sind im wesentlichen die beiden unteren Schichten, die Troposphäre und die Stratosphäre, bedeutsam.

Troposphäre:
Sie reicht je nach geographischer Breite 8 - 17 km hinauf. Am wenigsten hoch ist sie an den und am höchsten am . Die Troposphäre unterscheidet sich von den anderen, nahezu trockenen Schichten durch ihren Gehalt an . Durch die starke Absorption von Sonnenstrahlung durch die Erdobefläche, die als wieder an die unteren Luftschichten abgegeben wird, nimmt die Temparatur in der Troposphäre von unten nach oben ab. Luftteilchen vermischen sich so ständig weil Luft bekanntlich aufsteigt. Der Temperaturabfall nach oben führt folglich zur Vermischung der Luftmassen. Die Troposphäre lässt sich weiter unterteilen. Bis 2m über dem Boden ist die Bodenschicht. Hier wird der grösste Teil der in Wärme umgesetzt. Daran schliesst sich die Grundschicht (Peplosphäre) an. Sie reicht 1000 bis 2500 m in die Höhe und ist durch die sogenannte Peplopause begrenzt. Hier spielen die von der Erdoberfläche ausgehenden Reibungsvorgänge eine Rolle und hier spielen sich auch die intensivsten (Wolken- und Niederschlagsbildung) ab. In der Peplopause bilden sich oft Inversionsschichtungen, die einen Austausch zwischen den darüber und darunter liegenden Luftschichten verhindern. Bei einer liegen warme Luftmassen über kälteren. Da die kalte Luft nicht aufsteigt, findet kein Austausch statt. Als bezeichnet man die Grenzschicht zwischen Tropo- und Stratosphäre. Sie ist ebenfalls eine Weltweite Inversionsschicht.

Stratosphäre: "geschichtete Zone" Hier herrscht gleichbleibende bis zunehmende Temperatur und eine stabile der Luftmassen. Durch die stabile Schichtung kommt zu keiner Vermischung mit den Luftmassen der Troposphäre die ansonsten die leichter hinnehmen würde.
In der Spratosphäre befindet sich auch die . Die hier vorhandene Wärme entsteht durch den Abbau der UV- Strahlung durch das Ozon. Die vom Ozon absorbierten UV-Strahlen können nicht bis zur Erdoberfläche vordringen und werden in Wärmeenergie umgewandelt. Diese zurückgehaltene UV-Strahlung ist für das Leben auf der Erde schädlich. Die Zerstörung dieser Ozonschicht durch Abgase, vor allem (FCKW), ist deshalb eine ernste Bedrohung.





4a) Weshalb erreicht nicht die gesamte Energie der Sonnenstrahlung, die auf die Aussenseite der Erdatmosphäre trifft die Erdoberflächt?


4b) Weshalb nimmt die Intensität der Sonneneinstrahlung an der Oberfläche vom äquator zu den Polen hin ab?


4c) Nenne drei Prozesse, die sich in der Atmosphäre abspielen und Einfluss auf die Intensität der Strahlung auf der Erdoberfläche haben.





4d) Was bezeichnet der Albedo-Wert?





5a) Rechne die Temperaturwerte in die jeweilig andere Skala (°C oder K)um.
100 °C = K 273,15 K = °C 25 °C = K
333 K = °C 12 K = °C 29 °C = K


5b) Nenne 4 Temperaturerscheinungen, die den Charakter eines Klimatyps bestimmen.





6a) Was weisst Du über die Bedeutung des Luftdruckes für das Wetter- und Witterungsgeschehen.


6b) Kommentiere die Bilder




6c) Erkläre wann und weshalb in Bergtälern Hangaufwinde bzw. Hangabwinde auftreten.


6d) Fülle die Lücken im untenstehenden Text mit den folgenden Begriffen:


Bei einem von Italien nach Mitteleuropa werden die Luftmassen in Bewegung gesetzt und an der Alpensüdseite zum Aufstieg gezwungen. Angenommen es wären 10°C in 100m Höhe auf der Alpensüdseite mit etwa 70% relativer Luftfeuchte. Nach dem kühlt sich die Luft zunächst gemäss dem trocken adiabatischen Gradienten von 1°C/100m ab. Im 700m Niveau wird bei einer Temperatur von 4°C das erreicht. Bei weiterer Anhebung der Luft kommt es zu und Niederschlägen, dabei kühlt sich die Luft wegen der frei werdenden Kondensationswärme bis zu den Passhöhen nur noch nach dem feucht adiabatischen Gradienten um 0,6°/100m ab und erreicht so bei 2700m eine Temperatur von -8°C. Nach überschreiten der Pässhöhe steigt die Luft wieder ab und sich wieder gemäss des trocken adiabatischen Gradienten. Im Alpenvorland erreicht die Lufttemperatur somit etwa 14°C bei nur noch 30% relativer . Die Wolken lösen sich auf und der tritt als warmer und sehr trockener Wind auf. Seine jetzt enorme für alle Formen der Feuchtigkeit haben ihm die Bezeichnung "Schneefresser" und "Traubenkocher" beschert. Beispiele für Föhnlagen bieten auch der französische Mistral (Rhonetal) und die Bora an der italienischen Adria.




7a) Beschreibe im Zusammenhang mit dem Wasserhaushalt der Erde die Begriffe
Verdunstung:
Kondensation:


7b) Wie nennt man die Verdunstung von Wasser durch Pflanzen?
7c) Nenne Gründe für das Abkühlen von Luftmassen, welche Kondensationsvorgänge bewirken können.





7d) Was versteht man unter feucht-labiler Luftschichtung, was unter stabiler Luftschichtung. Welche Wolkentypen entstehen jeweils?
feucht-labile Luftschichtung
stabile Luftschichtung


7e) Erkläre wie es zum Niederschlag des Wassers aus der Luft kommt


7f) Welche Formen von gefallenem Niederschlag kennst Du?

7g) Welche Formen von abgesetztem Niederschlag kennst Du?





8a) Was bedeuten Kontinentalität und ozeanität für einen Klimatypen?
Kontinentalität:


Ozeanität:


8b) Wie entsteht die Corioliskraft und was bewirkt sie?


8c) Was versteht man unter der "Schiefe der Ekliptik"?


8d) Was bedeutet dieses Phänomen für das Klima der Erde?





OK, das wars. Lies alle Deine Antworten nochmals gut durch und schick es dann ab.
Wenn Du auf Zurücksetzten drückst ist alles wieder weg, also vorsicht.
Eine Auswertung bekommst Du dann per Email oder in der Schule.